A 93 Regensburg – Holledau (A 9)

29. April 2022 : Vorarbeiten zur Fahrbahnerneuerung zwischen Regensburg-Süd und Dreieck Saalhaupt

- Pressemitteilung -

  • 2. Mai bis Jahresende: bauliche Sicherung der Dammböschungen
  • 2. bis 7. Mai 2022: Vorbereitung der Baustellenverkehrsführung
  • ab 9. Mai 2022 für rund zwei Wochen: Aufbau der Baustellenverkehrsführung auf 11 Kilometern Länge

Ab Montag, 2. Mai 2022, beginnen im Rahmen der Vorarbeiten die Bauarbeiten zur Sicherung aller Dammböschungen im 11 Kilometer langen Abschnitt zwischen der Anschlussstelle Regensburg-Süd und dem Dreieck Saalhaupt. Bis Endes des Jahres werden unter anderem sogenannte Erdbetonstützkörper an beiden Richtungsfahrbahnen die Dammböschungen sichern. Begonnen wird mit der Richtungsfahrbahn Regensburg. Die Dammböschungen befinden sich im Erneuerungsabschnitt der A 93 überall dort, wo die Autobahn höher liegt als das umgebende Gelände. Sie müssen für die kommenden Jahrzehnte gesichert werden, bevor in den Jahren 2023 bis 2025 die bestehenden Betonfahrbahnen von Grund auf erneuert werden.

Ab 2. Mai 2022 bis 7. Mai 2022: Vorbereitung der Baustellenverkehrsführung

In Vorbereitung der 11 Kilometer langen Baustellenverkehrsführung werden in Fahrtrichtung Holledau die vorhandenen Straßenabläufe im Bereich des Mittelstreifens tagsüber baulich ertüchtigt. Der Verkehr wird während dieser Arbeiten einspurig an dem Baustellenbereich vorbeigeführt.

Im selben Zeitraum wird in Fahrtrichtung Hof im Mittelstreifen auf eine Länge von einigen hundert Metern das vorhandene Bankett ertüchtigt und standfest ausgebildet. Diese Arbeiten werden nachts ausgeführt, wobei hier der Verkehr einspurig an der Baustelle vorbeigeleitet wird.

Diese vorbereitenden Arbeiten sind erforderlich, damit ab dem 9. Mai 2022 die 11 Kilometer lange Baustellenverkehrsführung aufgebaut und der öffentliche Verkehr sicher und auf zwei Fahrstreifen je Fahrtrichtung an der Baustelle vorbeigeleitet werden kann.

Ab 9. Mai 2022: Aufbau der Baustellenverkehrsführung mit zwei verengten Fahrstreifen je Fahrtrichtung

Die Baustellenverkehrsführung zur Sanierung der Dammböschungen wird ab 9. Mai 2022 eingerichtet. Das Einrichten dieser sogenannten 3+1-Verkehrsführung dauert rund zwei Wochen. Die Anschlussstellen bleiben dabei grundsätzlich offen.

Bis Mitte August 2022: Kein Fahrstreifenwechsel in Richtung Regensburg möglich

Nach dem Aufbau der Verkehrsführung wird in Fahrtrichtung Regensburg bis voraussichtlich August 2022 zwischen dem Dreieck Saalhaupt und der Anschlussstelle Regensburg-Süd der linke Fahrstreifen auf die Gegenfahrbahn verlegt. Der rechte Fahrstreifen wird zum Mittelstreifen verschwenkt. Ein Wechsel der Fahrstreifen in Richtung Regensburg ist auf 11 Kilometer Länge nicht möglich. Das bedeutet, dass Verkehrsteilnehmer bereits vor dem Dreieck Saalhaupt auf dem rechten Fahrstreifen fahren müssen, wenn sie auf der A 93 in Richtung Regensburg unterwegs sind und an den Anschlussstellen Bad Abbach und Regensburg-Süd oder an der Tank&Rast-Anlage Pentling von der Autobahn abfahren möchten.

Ausblick: Verkehrsführung ab Ende August 2022 bis Jahresende

Ab Mitte August wird die 3+1-Verkehrsführung von der Fahrtrichtung Holledau auf die Fahrtrichtung Hof umgebaut, so dass ab Anfang September 2022 bis Ende November 2022 in Fahrtrichtung Holledau der linke Fahrstreifen zwischen der Anschlussstelle Regensburg-Süd und dem Dreieck Saalhaupt auf die Gegenfahrbahn verlegt und der rechte Fahrstreifen zum Mittelstreifen verschwenkt wird. Ein Wechsel der Fahrstreifen ist dann in Richtung Holledau auf 11 Kilometer Länge nicht möglich.

Ende November 2022 ist für die voraussichtliche Dauer von rund zwei Wochen in Fahrtrichtung Regensburg zwischen dem Dreieck Saalhaupt und der Anschlussstelle Bad Abbach nur ein Fahrstreifen befahrbar. Hierzu wird die Autobahn Südbayern rechtzeitig näher informieren.

Hinweise und Verkehrsalternativen

Die Autobahn Südbayern bittet die Nutzer der A 93 auch bei Stau oder stockendem Verkehr stets auf der Autobahn zu bleiben. Auf vermeidbare Fahrten gerade zu den Hauptverkehrszeiten sollte daher möglichst verzichtet werden.

Aktuelle Informationen zum Baugeschehen werden über die Projektwebseite www.a93-fahrbahnerneuerung.de regelmäßig veröffentlicht.

Als Verkehrsalternative empfiehlt die Autobahn Südbayern, wo es möglich ist, das Angebot des öffentlichen Personenverkehrs zu nutzen. Der Regensburger Verkehrsverbund (RVV) informiert über Bahn- und Bus-Angebote insbesondere für Berufspendler aus der Region online unter www.rvv.de/a93 sowie telefonisch unter 0941 / 20 49 55 55.

Hintergrund

Der Abschnitt der A 93 zwischen der Anschlussstelle Regensburg-Süd und dem Dreieck Saalhaupt ist rund 11 Kilometer lang und wurde im Jahr 1984 mit jeweils zwei Fahrstreifen pro Fahrtrichtung für den Verkehr freigegeben. Nachdem an der Betonfahrbahn Schäden auftreten, die kontinuierlich Reparaturmaßnahmen erfordern, werden die beiden Betonfahrbahnen in den Jahren 2023 und 2025 nacheinander vollständig erneuert. Im Jahr 2024 werden die Entwässerungsanlagen im Mittelstreifen neugebaut.

Terminhinweis:

Alle genannten Zeiten sind unverbindliche Zielvorgaben auf Basis des aktuellen Planungsstands. Änderungen oder Zeitanpassungen können sich jederzeit aufgrund der Witterung, durch Einschränkungen im Zuge der Bekämpfung der Corona-Pandemie oder durch Einflüsse Dritter ergeben.

Kontakt:

Die Autobahn GmbH des Bundes – Niederlassung Südbayern – Pressestelle
Tel: 089/54552-3308 | Mail: presse.suedbayern@autobahn.de

Informationen zur aktuellen Verkehrslage auf den Autobahnen finden Sie im Internet unter www.bayerninfo.de

+++ Verkehrsmeldungen und alles rund um die Autobahn finden Sie in unserer App: Autobahn.de/app +++