Wolfgangseiche.jpg

Informationen zur Räum-und Streupflicht im Winter

29.01.2021 Liebe Gemeindebürgerinnen und Gemeindebürger, wenn der Winter kommt, ist auch der Schnee nicht weit. Doch wer räumt den Schnee wieder weg, wenn Glätte droht? Die Räumpflicht ist eigentlich klar geregelt, doch viele Bürger wissen nicht genau Bescheid und sind unsicher, worin genau ihre Pflichten bestehen.

Aufgrund von vermehrten Rückfragen darf die Gemeinde deshalb daran erinnern, dass für die Sicherung von Gehwegen im Winter die Anlieger verantwortlich sind. Innerhalb der geschlossenen Ortslage sind die Eigentümer von Grundstücken verpflichtet, den vorbeiführenden Gehsteig an allen Seiten des Grundstücks von Schnee zu räumen sowie bei Reif oder Eisglätte mit Sand oder anderen nicht ätzenden Stoffen zu bestreuen oder das Eis zu beseitigen. Soweit kein Gehweg vorhanden ist, ist der Rand öffentlicher Straßen in der für den Fußgängerverkehr erforderlichen Breite zu räumen und zu streuen.  Diese Verpflichtung gilt werktags von 7:00 Uhr bis 20:00 Uhr sowie an Sonn- und Feiertagen von 8:00 Uhr bis 20:00 Uhr. Die Maßnahmen müssen bis 20:00 Uhr so oft wiederholt werden, wie es zu Gefahrenabwehr notwendig ist. Bei Miet- und Pachtobjekten kann die Sicherungspflicht auch auf Mieter abgewälzt sein. Der geräumte Schnee muss so gelagert werden, dass der Verkehr nicht behindert wird. Gerade bei starkem Tau- und Regenwetter zeigt sich immer wieder, wie wichtig es ist, die Abflussrinnen und Gullys frei zu halten.


Kategorien: Rathaus