Kirschblüten.jpg

Verleihung »Regensburger Klimapreis« - auch an eine Thalmassinger Familie!

28.09.2020 Landkreis und Stadt Regensburg verliehen zum fünften Mal den »Regensburger Klimapreis« an Bürgerinnen und Bürger. Vorbildhafte Projekte zu Klimaschutz und CO2-Einsparung wurden im Historischen Reichssaal im Alten Rathaus in Regensburg ausgezeichnet. Auch eine Thalmassinger Familie ist unter den Preisträgern!

Frau Landrätin Tanja Schweiger und Herr Bürgermeister Ludwig Artinger freuten sich, den »Regensburger Klimapreis« 2020 bereits zum fünften Mal gemeinsam vergeben zu dürfen. Dazu wurden Bürgerinnen und Bürger aus Stadt und Landkreis Regensburg, die in ihrem privaten Haushalt oder bei Bauprojekten Wert auf nachhaltige Reduzierung von CO2-Emissionen gelegt haben, mit ihren Familien ins Alte Rathaus eingeladen.

Die Bewerbungen wurden im Vorfeld von der Energieagentur Regensburg entgegengenommen und für eine Juryauswahl aufbereitet. In folgenden drei Kategorien wurden dann die Preise verliehen:

-   Kategorie 1: Topleistungen im Neubau

-   Kategorie 2: Topleistungen bei der Wohngebäudesanierung

-   Kategorie 3: Topleistungen im privaten Haushalt inklusive Mobilität

In der Kategorie 1 wurde Familie Keml aus Thalmassing mit dem 1. Platz ausgezeichnet! Ihr zukunftsorientierter Neubau in Thalmassing zeichnet sich vor allem durch maximale Effizienz bei einem hohen Niveau an Design und Architektur aus:

Passivhaus Premium Standard
Verwendung nachwachsender Dämmstoffe und Bodenbeläge
Wärmepumpe mit zertifiziertem Ökostrom
Solarthermie (heizungsunterstützend, Warmwasser)
Aktive Kühlung unterstützt durch Smart-Home-Steuerung
Zentrale Wohnraumlüftung mit Sole-Erdwärmetauscher und Feuchterückgewinnung
hauseigenen PV-Anlage
Batteriespeicher
Regenwassernutzung
Plus-Energie-Haus
Handwerker aus der Region
 

Das stimmige, innovative Energiekonzept, der hohe Grad an Unabhängigkeit in der Energieversorgung und die Umsetzung mit regionalen Handwerkern traf in den Augen der Jury die Zielsetzung des Regensburger Klimapreises.

Der Energiebeauftragte der Gemeinde, Herr Walter Nowotny, nahm an der Preisverleihung teil und überbrachte die Glückwünsche der Gemeinde.

Alle diesjährigen Projekte haben allesamt Vorbildcharakter. Dieser ergibt sich in verschiedenen Bereichen, zum Beispiel durch den Einsatz Erneuerbarer Energien, durch die Arbeit mit Handwerkern und Baustoffen aus der Region, durch die Verwendung Nachwachsender Werkstoffe, durch innovative Ideen und Technologien für Heizung, Warmwasser, Strom und Mobilität, durch die Verwendung nachhaltiger Produkte oder durch das Umsetzen klimaschonender Ansätze und Lösungen im Alltag.

Bürgermeister Raffael Parzefall freut sich sehr über diese Auszeichnung für die Familie Keml und überreichte ein Geschenk.

Frau Landrätin Tanja Schweiger übereicht den Klimapreis an Familie Keml. Im Namen der Gemeinde Thalmassing gratulierte der Energiebeauftragte Walter Nowotny.


Kategorien: Rathaus